Priestermönch Paisios - Spiritualität der Orthodoxen Kirche - Einführung (Video)

Priestermönch Paisios aus dem Kloster des hl. Arsenios in Griechenlad beginnt eine neue Vortragsreihe über die Spiritualität in der Orthodoxen Kirche. Quelle: http://orthodoxinfo.de/

mehr
Der Heilige Hierarch Patrick, der Apostel von Irland (†493)


Der Heilige Hierarch Patrick, der Apostel von Irland (†493)


Der Heilige Hierarch Patrick, der Apostel von Irland (†493)

Der Heilige Hierarch Patrick,
der Apostel von Irland (†493)

Quelle (Englisch): http://www.oodegr.com/english/biographies/arxaioi/Patrick_Ireland.htm

Der HEILIGE PATRICK (lateinisch: Patricius, irisch: Naomh Pádraig) war ein keltischer Brite und christlicher Missionar, der als der am meisten anerkannte Schutzpatron Irlands gilt (obwohl Brigid von Kildare und Columba offiziell auch Schutzpatrone sind) und war römisch-britischer Herkunft. Er wurde wahrscheinlich 390 an der heutigen Nordwestküste Englands in einem unbekannten Ort namens Bannavem Taburniae geboren. Sein Vater war Stadtrat und sein Großvater Priester. Er trug den römischen Namen 'Patricius', der 'edel' bedeutet, und wurde dazu erzogen Latein zu sprechen, jedoch schenkte er den Lehren des Christentums keine Beachtung.    

Als er etwa fünfzehn Jahre alt war, wurde er von irischen Piraten gefangen genommen und zum Sklavendienst gezwungen, nämlich sechs Jahre lang Herden zu hüten. Als Hirtenjunge hat er oft gebetet und so Gott kennengelernt. Nach diesen sechs Jahren wurde ihm in einem Traum gesagt, daß er in sein eigenes Land zurückkehren solle. Entweder floh er oder er wurde befreit, und es gelang ihm letzten Endes, zu seiner Familie zurückzukehren. Dort wurde er zum Priester ausgebildet und reiste zu Klöstern in Gallien, wo er eine Zeit lang blieb. Unter ihnen mag auch das Kloster von Lerins in Südfrankreich gewesen sein, dort war ein bekanntes Kloster unter dem Einfluß der großen ägyptischen Mönche, wie dem Heiligen Antonius dem Großen, gegründet worden.     

Etwa 435 ist Patrick von Gallien nach Irland als Bischof zurückgekehrt. Er errichtete seinen Bischofssitz in Nordirland in Armagh und hat dort das monastische Leben gefördert. Er gründete auch eine Schule in Armagh und unternahm von dort aus viele missionarische Reisen, er predigte, lehrte, taufte und baute Kirchen und Klöster.

Bischof Patrick hat uns Schriften hinterlassen, die bis heute erhalten geblieben sind. Es existiert sein „Bekenntnis" („Confessio") oder Autobiographie, ein Schreiben gegen die Sklaverei und sein bemerkenswertes „Breastplate" (Brustharnisch), eine christliche Hymne, in der er seinen absoluten Glauben an Christus bekennt. Es ist offensichtlich, daß Patrick außerordentlich demütig und Christus treu ergeben war; er war ein außergewöhnlicher Hirte der Seelen. Der Überlieferung nach hat er alle Dämonen und Schlangen aus Irland vertrieben. Bis heute gibt es in Irland keine giftigen Schlangen.

Er lehrte die Menschen auch das Mysterium der Einheit und Dreiheit der Heiligen Dreifaltigkeit, indem er Kleeblatt ("Shamrock") benutzte, eine lokale Pflanze, deren Blätter aus drei Teilen geformt sind und doch ein Kleeblatt bilden.

Sehr verehrt, entschlief er ca. 461 im Herrn.

Heute ist der Heilige Patrick der Schutzpatron Irlands. Er ist der populärste von allen irischen Heiligen, denn er gilt als verantwortlich für die erfolgreiche Einführung des Christentums in Irland. Verschiedene Orte in Irland werden mit ihm in Zusammenhang gebracht, wie Armagh, Downpatrick, Croagh Patrick und Saul, obwohl der Verbleib seiner Reliquien unbekannt ist. Er wurde auch früh nicht nur in Irland sondern auch an der Südwestküste von Wales und der Nordwestküste Englands, zum Beispiel in Heysham, sehr verehrt.
Das Fest des Heiligen Patrick wird am 17. März begangen.

Übersetzung: Dimitra Ntasiou und  Sr. Matthaia
©Kloster Pantokratoros 


Unsere Besucher lesen auch Folgendes:

  


Ομάδες Google E-Mail:
Heiliges Kloster Pantokratoros beitreten
Heilige Staetten im Heiligen Land



The views and opinions expressed in the signed articles are those of the respective author(s). The material on this website may be used, distributed and/or reproduced for non-commercial reasons, provided that the original meaning is preserved - not using excerpts that may alter meaning - with the basic condition that the source www.impantokratoros.gr is referenced.
:: Das Kloster allg. information :: Bilder :: Orthodoxie :: Artikel - Ankündigungen - Aktuelles :: Atheismus :: New Age :: Ikone - Ikonologie :: Heilige Staetten im Heiligen Land :: Videos :: Kontakt :: Orthodoxe Websites ::


Login  Forgotten password   RSS

active³ 5.0 · © 2000 - 2013 IPS Ltd · Disclaimer